So sieht es derzeit im „Überblick“ aus

Und dann noch eine Großaufnahme unseres jüngsten Bewohners.

Man kann auf  dem Bild ganz gut sehen, dass sie ihren Fuß aufgestellt hat und keine Anstalten macht, sich endgültig niederzulassen.

Drei Standorte haben wir schon ausprobiert, vielleicht bleibt sie ja jetzt mal sitzen.

25.09.2005

So, vorgenommen hatte ich mir ja, wenigstens einmal im Monat einen Update zu machen. Und: klar, im allg. Stress untergegangen.

Auch heute nur ein paar Kurzinfos, aber versprochen: Fische sind schon geordert; in zwei Wochen gibt's einen ausführlichen Update mit neuen Fotos.

Wasserwerte: alles im grünen Bereich
Wachsen tut alles (insbesondere die Sarcophyton und die Röhrenkoralle wachsen erstaunlich gut, trotz der eher spärlichen Beleuchtung).
Leider wachsen auch die ersten Fadenalgen (die Krustenanemonen mögen's gar nicht); aber derer werde ich auch noch Herr.

"Frau" Anemone "zickt" ganz heftig durchs Becken, aber im Moment scheint sie ein wenig die Ruhe gefunden zu haben. 

 

06.11.2005

So, Urlaub fertig, mein PC funktioniert auch wieder, dann jetzt endlich der Update.

Nachdem alles gut anlief, gab's im Oktober dann endlich :-( das erste Desaster.
Ich hab' einen Zebrasoma flavescens, einen Salarias fasciatus und 5 Azur-Demoisellen eingesetzt.
Nach 2 Tagen waren bis auf den Doktor und eine Demoiselle alle hin.
Warum, kann ich nicht sagen. Ich hatte die Anemone im Verdacht, da sie unauffindbar war und ich eigentlich dachte, sie hätte das Zeitliche gesegnet. Diese ist aber letzte Woche unvermutet wieder aufgetaucht. Muss sich irgendwo in der Dekoration derart versteckt haben, dass ich sie nicht gefunden habe.
Möglicherweise waren die Fische auch schon ein wenig "angegriffen". An den Wasserwerten kann es eher nicht
gelegen haben.

Vielleicht wäre an dieser Stelle auch weniger "mehr" gewesen; aber beim nächsten Mal kann ich es ja besser machen (an dieser Stelle mein besonderer Dank an Detlef Weiss und Joachim Frische für ihre Hilfe bei der Fehlersuche und ihre vielen wertvollen Tipps).

Ansonsten entwickelt sich alles prächtig. Die aktuellen Wasserwerte:

pH-Wert

8,2

KH

6

Ammonium/Ammoniak

0

Nitrit

0

Nitrat

10

Phosphat

0

Silikat

0

Dichte

1,023

Neben den bereits erwähnten "Flossenträgern" sind inzwischen noch ein paar Krustenanemonen und eine Pachyclavularia viridis hinzugekommen. Die Clavularia hat sich ganz gut eingelebt; die Krustenanemonen wohl auch, obwohl von der ihnen nachgesagten Vermehrungsfreude noch nix zu sehen ist.

In zwei, drei Wochen werde ich es noch mal mit ein paar Fischen versuchen; ansonsten suche ich noch eine schöne Sinularia; weiße Xenien und vielleicht eine schöne Gorgonie (leider sind die wunderschönen Fächergorgonien, die ich beim Tauchen immer bewundere, im Aquarium nicht haltbar), wobei letztere etwas schwierig zu bekommen sind.

Zum Abschluss für heute noch ein paar aktuelle Bilder:

Der Sarcophyton geht's prächtig, wie man sieht. Auf dem Bild sieht man sie direkt nach einer Häutung.

Auch die Röhrenkoralle fühlt sich sichtbar wohl. Wenn man sie mit den ersten Bilder weiter oben vergleicht, sieht man gut, dass sie schon ziemlich gewachsen ist.

.

Der Hawaii-Doktor ist noch ein wenig scheu und meidet die Caulerpas (der Rest den Rest des Beckens hat er in drei Wochen von sämtlichen Algen befreit, aber die Caulerpas bewegen sich in der Strömung und davor scheinen wir ein wenig "Schiss" zu haben. Ich versuch' gerade, ihn an Banane zu gewöhnen, derzeit sind die Einsiedler aber schneller.

.

Nikolaus 2005

So, dass mit der Banane haben wir jetzt auch im Griff; der Herr nimmt sogar mittlerweile Löwenzahn.
Am Wochenende muss ich Weihnachtsgeschenke kaufen und werd' dabei auch noch ein paar "Flossenträger" für mich besorgen.
Davon dann nächste Woche mehr an dieser Stelle.